Puppe im herbstlichen Laub

Herbst gibt kräftiges Lebenszeichen

Nach einem rekordverdächtigem Sommer mit vielen Sonnenstunden und Temperaturen bis zu 38 Grad gibt nun der Herbst ein kräftiges Lebenszeichen. Viel Regen, Temperaturen knapp über der 10 Gradgrenze, Murenabgänge und sogar Schnee bis teils auf 1.200 Meter Seehöhe herab.

In den nächsten Tagen zeigt sich aber die Sonne wieder öfter und die Temperaturen steigen auch langsam. Manche wollen jetzt schon einen der kältesten Winter der letzten 100 Jahre voraussagen. Ob das wirklich der Fall sein wird werden ja sehen. Der Start im alpinen Ski-Weltcup Ende Oktober in Sölden ist aber schon so gut wie fixiert. Auf den österreichischen Gletschern herrschen bereits tief winterliche Verhältnisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.